Angebote zu "Nicht-Medikamentöse" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Bogatzki, Alexander: Nicht-medikamentöse Interv...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Nicht-medikamentöse Interventionen bei Schmerz, Titelzusatz: Sanfte Schmerzlinderung in der Altenpflege. Ein Ratgeber für Pflegekräfte, Autor: Bogatzki, Alexander // Bogatzki, Ute, Verlag: Schlütersche Verlag // Schlütersche, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitsberufe // Medizinalfachberufe // Krankenpflege // Pflege, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 168, Gewicht: 288 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Bogatzki, Alexander: Nicht-medikamentöse Interv...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Nicht-medikamentöse Interventionen bei Schmerz, Titelzusatz: Sanfte Schmerzlinderung in der Altenpflege. Ein Ratgeber für Pflegekräfte, Autor: Bogatzki, Alexander // Bogatzki, Ute, Verlag: Schlütersche Verlag // Schlütersche, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitsberufe // Medizinalfachberufe // Krankenpflege // Pflege, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 168, Gewicht: 288 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Nicht-medikamentöse Interventionen bei Schmerz
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht-medikamentöse Interventionen bei Schmerz ab 29.95 € als Taschenbuch: Sanfte Schmerzlinderung in der Altenpflege. Ein Ratgeber für Pflegekräfte. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Zucker zähmen!
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zucker zähmen!Die 5 besten Therapien bei Typ-2-Diabetes inklusive Wirkungen und Nebenwirkungen aller wichtigen Medikamente bei Typ-2-Diabetes.Zucker zähmen! zeigt erstmals in fünf Therapien umfassend die besten Lebensmittel, Heilpflanzen und Vitalstoffe der Naturmedizin für Diabetiker. Und „Zucker zähmen“ zeigt, wie die Diabetes-Medikamente der Schulmedizin wirken. Seinem Grundprinzip bleibt Hans Lauber aber treu: Die Änderung des Lebens ist der Königsweg! Wer gezielt misst, sich klug ernährt, wer sich ertüchtigt, braucht sehr viel später sehr viel weniger Medikamente – hat vielleicht sogar die Chance, von Pillen und Spritzen wieder loszukommen.Messen. Essen. Laufen – mit seiner „Lauber-Methode“ hat Autor Hans Lauber seinen Diabetes ohne Medikamente im Griff. Darüber hat er den Motivations-Bestseller „Fit wie ein Diabetiker“ geschrieben, der sehr viele Menschen vom passiven Patienten zum aktiven Aktienten machte. Darüber hat er viele Vorträge gehalten – und gemerkt, nicht alle schaffen es ganz ohne Spritzen und Pillen. Viele wollen deshalb gerade von ihm eine Einschätzung der Medikamente.Was wirkt, wirkt neben – das ist die Quintessenz. Wie sich die Risiken der Medikamente minimieren lassen, wie sich ihre Wirkungen durch Naturstoffe optimieren lassen, zeigt „Zucker zähmen“. Vor allem empfiehlt der Autor mit großer Freude die Medizin, die schon der große griechische Arzt Hippokrates gepriesen hat: „Nahrung ist die beste Medizin.“ So wirkt etwa trockener Wein ähnlich wie das wichtigste Diabetes-Mittel Metformin. Die resorptionsverzögernde Erdknolle Topinambur zügelt das Insulin – fast so wie das Medikament Acarbose. Stevia lockt sanft das zuckersenkende Insulin, fast so wie die Arzneigruppe der Gliptine.„Alles, was Sie über Typ-2-Diabetes wissen müssen“, ist das Motto von „Zucker zähmen“ – dem ersten Buch, das alle wichtigen Ansätze der Natur- und Schulmedizin in ein großes Ganzes bündelt.Die 5 Therapien des Typ-2-DiabetesLebensänderung: Der präventive KönigswegHeilpflanzen: Die sanfte NaturkraftNährstoffe: Die gezielte ErgänzungTabletten: Die medikamentöse BasisInsulin: Die Ultima Ratio„Ein ganzheitlicher Therapieansatz“Prof. Dr. med. Stephan Martin zu „Zucker zähmen“„Zucker zähmen“ zeigtWie Typ-2-Diabetes OHNE MEDIKAMENTE besiegbar istWarum Grenzwerte auch grenzwertig sein könnenWarum Gemüse und Genuss den Tisch deckenWarum Wein den Zucker balanciertWarum Sport sogar Insulin ausschüttetWarum Fitte auch etwas dicker sein könnenWarum Diabetiker Vitamine und Mineralien brauchenWie Tabletten wirken – und welche Nebenwirkungen sie habenWann das Insulin gespritzt werden muss – und wann es ohne gehtExpertenbeiträge in „Zucker zähmen“Dr. med. Meinolf BehrensInternist, Diabetologe, Sport- und Ernährungsmediziner, Diabetes-Zentrum Minden-Porta,Mitglied DDG-Arbeitsgruppe „Diabetes & Sport“Prof. Dr. med. Hans HaunerInternist, Diabetologe, Ernährungsmediziner, Ärztlicher Direktor Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin, TU München

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Zucker zähmen!
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Zucker zähmen! Die 5 besten Therapien bei Typ-2-Diabetes inklusive Wirkungen und Nebenwirkungen aller wichtigen Medikamente bei Typ-2-Diabetes. Zucker zähmen! zeigt erstmals in fünf Therapien umfassend die besten Lebensmittel, Heilpflanzen und Vitalstoffe der Naturmedizin für Diabetiker. Und „Zucker zähmen“ zeigt, wie die Diabetes-Medikamente der Schulmedizin wirken. Seinem Grundprinzip bleibt Hans Lauber aber treu: Die Änderung des Lebens ist der Königsweg! Wer gezielt misst, sich klug ernährt, wer sich ertüchtigt, braucht sehr viel später sehr viel weniger Medikamente – hat vielleicht sogar die Chance, von Pillen und Spritzen wieder loszukommen. Messen. Essen. Laufen – mit seiner „Lauber-Methode“ hat Autor Hans Lauber seinen Diabetes ohne Medikamente im Griff. Darüber hat er den Motivations-Bestseller „Fit wie ein Diabetiker“ geschrieben, der sehr viele Menschen vom passiven Patienten zum aktiven Aktienten machte. Darüber hat er viele Vorträge gehalten – und gemerkt, nicht alle schaffen es ganz ohne Spritzen und Pillen. Viele wollen deshalb gerade von ihm eine Einschätzung der Medikamente. Was wirkt, wirkt neben – das ist die Quintessenz. Wie sich die Risiken der Medikamente minimieren lassen, wie sich ihre Wirkungen durch Naturstoffe optimieren lassen, zeigt „Zucker zähmen“. Vor allem empfiehlt der Autor mit grosser Freude die Medizin, die schon der grosse griechische Arzt Hippokrates gepriesen hat: „Nahrung ist die beste Medizin.“ So wirkt etwa trockener Wein ähnlich wie das wichtigste Diabetes-Mittel Metformin. Die resorptionsverzögernde Erdknolle Topinambur zügelt das Insulin – fast so wie das Medikament Acarbose. Stevia lockt sanft das zuckersenkende Insulin, fast so wie die Arzneigruppe der Gliptine. „Alles, was Sie über Typ-2-Diabetes wissen müssen“, ist das Motto von „Zucker zähmen“ – dem ersten Buch, das alle wichtigen Ansätze der Natur- und Schulmedizin in ein grosses Ganzes bündelt. Die 5 Therapien des Typ-2-Diabetes Lebensänderung: Der präventive Königsweg Heilpflanzen: Die sanfte Naturkraft Nährstoffe: Die gezielte Ergänzung Tabletten: Die medikamentöse Basis Insulin: Die Ultima Ratio „Ein ganzheitlicher Therapieansatz“ Prof. Dr. med. Stephan Martin zu „Zucker zähmen“ „Zucker zähmen“ zeigt Wie Typ-2-Diabetes OHNE MEDIKAMENTE besiegbar ist Warum Grenzwerte auch grenzwertig sein können Warum Gemüse und Genuss den Tisch decken Warum Wein den Zucker balanciert Warum Sport sogar Insulin ausschüttet Warum Fitte auch etwas dicker sein können Warum Diabetiker Vitamine und Mineralien brauchen Wie Tabletten wirken – und welche Nebenwirkungen sie haben Wann das Insulin gespritzt werden muss – und wann es ohne geht Expertenbeiträge in „Zucker zähmen“ Dr. med. Meinolf Behrens Internist, Diabetologe, Sport- und Ernährungsmediziner; Diabetes-Zentrum Minden-Porta; Mitglied DDG-Arbeitsgruppe „Diabetes & Sport“ Prof. Dr. med. Hans Hauner Internist, Diabetologe, Ernährungsmediziner; Ärztlicher Direktor Else-Kröner-Fresenius- Zentrum für Ernährungsmedizin, TU München

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Zucker zähmen!
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zucker zähmen! Die 5 besten Therapien bei Typ-2-Diabetes inklusive Wirkungen und Nebenwirkungen aller wichtigen Medikamente bei Typ-2-Diabetes. Zucker zähmen! zeigt erstmals in fünf Therapien umfassend die besten Lebensmittel, Heilpflanzen und Vitalstoffe der Naturmedizin für Diabetiker. Und „Zucker zähmen“ zeigt, wie die Diabetes-Medikamente der Schulmedizin wirken. Seinem Grundprinzip bleibt Hans Lauber aber treu: Die Änderung des Lebens ist der Königsweg! Wer gezielt misst, sich klug ernährt, wer sich ertüchtigt, braucht sehr viel später sehr viel weniger Medikamente – hat vielleicht sogar die Chance, von Pillen und Spritzen wieder loszukommen. Messen. Essen. Laufen – mit seiner „Lauber-Methode“ hat Autor Hans Lauber seinen Diabetes ohne Medikamente im Griff. Darüber hat er den Motivations-Bestseller „Fit wie ein Diabetiker“ geschrieben, der sehr viele Menschen vom passiven Patienten zum aktiven Aktienten machte. Darüber hat er viele Vorträge gehalten – und gemerkt, nicht alle schaffen es ganz ohne Spritzen und Pillen. Viele wollen deshalb gerade von ihm eine Einschätzung der Medikamente. Was wirkt, wirkt neben – das ist die Quintessenz. Wie sich die Risiken der Medikamente minimieren lassen, wie sich ihre Wirkungen durch Naturstoffe optimieren lassen, zeigt „Zucker zähmen“. Vor allem empfiehlt der Autor mit großer Freude die Medizin, die schon der große griechische Arzt Hippokrates gepriesen hat: „Nahrung ist die beste Medizin.“ So wirkt etwa trockener Wein ähnlich wie das wichtigste Diabetes-Mittel Metformin. Die resorptionsverzögernde Erdknolle Topinambur zügelt das Insulin – fast so wie das Medikament Acarbose. Stevia lockt sanft das zuckersenkende Insulin, fast so wie die Arzneigruppe der Gliptine. „Alles, was Sie über Typ-2-Diabetes wissen müssen“, ist das Motto von „Zucker zähmen“ – dem ersten Buch, das alle wichtigen Ansätze der Natur- und Schulmedizin in ein großes Ganzes bündelt. Die 5 Therapien des Typ-2-Diabetes Lebensänderung: Der präventive Königsweg Heilpflanzen: Die sanfte Naturkraft Nährstoffe: Die gezielte Ergänzung Tabletten: Die medikamentöse Basis Insulin: Die Ultima Ratio „Ein ganzheitlicher Therapieansatz“ Prof. Dr. med. Stephan Martin zu „Zucker zähmen“ „Zucker zähmen“ zeigt Wie Typ-2-Diabetes OHNE MEDIKAMENTE besiegbar ist Warum Grenzwerte auch grenzwertig sein können Warum Gemüse und Genuss den Tisch decken Warum Wein den Zucker balanciert Warum Sport sogar Insulin ausschüttet Warum Fitte auch etwas dicker sein können Warum Diabetiker Vitamine und Mineralien brauchen Wie Tabletten wirken – und welche Nebenwirkungen sie haben Wann das Insulin gespritzt werden muss – und wann es ohne geht Expertenbeiträge in „Zucker zähmen“ Dr. med. Meinolf Behrens Internist, Diabetologe, Sport- und Ernährungsmediziner; Diabetes-Zentrum Minden-Porta; Mitglied DDG-Arbeitsgruppe „Diabetes & Sport“ Prof. Dr. med. Hans Hauner Internist, Diabetologe, Ernährungsmediziner; Ärztlicher Direktor Else-Kröner-Fresenius- Zentrum für Ernährungsmedizin, TU München

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot